Gorilla-Management 4/6: Schäden


vorheriger Beitrag  Ebene hoch


Ich wage nicht, daran zu denken, wie viele Milliarden jährlich zum Fenster heraus geschmissen werden, weil irgendwo weiter oben mal wieder so ein (Möchtegern‑)Silberrücken sitzt, der angeblich sein Gesicht nicht verlieren darf bzw. unbedingt täglich sein kleines Ego gestreichelt haben muss. Jeder weiß, dass die Sache in die falsche Richtung geht, aber es muss trotzdem so gemacht werden, weil Uga-Uga-Boss beweisen muss, dass er alles besser weiß. Und der Boss darf nicht angezweifelt werden. Ich selbst habe mehr als genug solcher Fälle aus der Nähe beobachtet, und ich bin sicher, Sie auch.

Verdammt teure Gesichter sind das, die diese Alphas haben!

Weil unser System den Aufstieg solcher Typen begünstigt, haben sie (auch gesellschaftlich gesehen) unverhältnismäßig großen Einfluss. Damit richten sie dann auch auf gesellschaftlicher Ebene Schaden an. Z.B.:

  • Hunderttausende hoffnungsvolle Talente werden versaut, weil sie meinen, solche Verhaltensmuster als „normal“ akzeptieren und ebenfalls so funktionieren zu müssen.
  • Wahnsinnige Reibungsverluste durch endloses Teenie-Gorilla-Kräftemessen. Der Lauteste / aggressivste gewinnt, und ständig müssen die Nachwuchs-Gorillas gegenseitig an ihren Stühlen sägen. (Da soll noch einer sagen, nur übermäßige, gleichmacherische Diskussionskultur, in der alles zerredet wird, führe zu unnötigem Zeitverlust!) Aber die ganzen Großmaul-Super-Aufsteiger werden plötzlich ganz still, wenn ihr eigener Obermacker um die Ecke kommt…

Das wäre alles an sich noch nicht so schlimm, aber wo es wirklich anfängt, sich negativ auszuwirken (von den monetären Kosten mal abgesehen), ist:

  • Es führt auf die Dauer zu sehr schlechtem Betriebsklima
  • Es gibt keine (echte) Diskussionskultur und damit langfristig unvermeidlich richtig großen Schaden (in der Preisklasse „vollkommener Zusammenbruch“). Schaden, der nicht nötig gewesen wäre.
  • Gorillas färben ab: Überall in ihrem Dunstkreis findet man verkümmerte Egos und unterentwickelte Charaktere. Sie versauen die Kultur!
  • Aber auch: Hartnäckig hält sich immer noch die vollkommen dumme und längst widerlegte „Great Man Theory“. Zu der kommen wir im nächsten Beitrag.

nächster Beitrag


Video: Trent and the Lioness via YouTube