Voll-integrierte Data Governance (2/3)


Vorheriger Beitrag  Ebene hoch


Zusammenfassung

Data-Governance-Serie, Teil 6.2: Wir haben in uns den letzten Teilen mit verschiedenen Dimensionen der DG befasst: der Informations-Dimensions, der horizontalen, der vertikalen sowie mit dem DQ-Management. In diesem Teil sehen wir uns an, wie die geschickte Kombination diese Dimensionen zu einem effektiven und ganzheitlichen Lösungsansatz für einige der Probleme führt, die wir im ersten Teil aufgezählt haben.

Integration der Systeme und des Contents

Business Glossary

BI- und DWH-Projekte haben typischerweise gemeinsam: Hohe Komplexität und enormen Umfang. Und wenn man unsere Forderungen an einen Data Governor (Stichwort „Auskunftsfähigkeit“) im Sinne der vorigen Artikel ernst nimmt, dann folgt daraus, dass ein DG nicht nur auf allen Ebenen des Modells Bescheid wissen muss, sondern dass die oberste Ebene dabei auch das Business Glossary abdeckt – oder besser noch: Die oberste Ebene ist das Glossary.

[…]

ganzer Artikel


Nächster Beitrag